28.09.16 Immer schön flexibel bleiben

Das wär‘ letztes Jahr noch das absolute No-Go gewesen…

Beim Radeln den Lift nutzen!

Aber wisst ihr was?

Neue Situationen erfordern ungewöhnliche Entscheidungen.

Wäre doch auch zu schade, dem Spaß am Downhill nur deshalb eine Abfuhr erteilen zu müssen, weil die Kraft grad nicht für beide Richtungen reicht.img_2956

Rekonvaleszenz läuft👍

Viele Grüsse aus der privaten Reha Klinik Burgberg.

 

 

21.08.16 Reha Konzentrat Allgäu

Einfach verrückt. Da kommt man Freitag Abend noch total k.o. im Allgäu an und zwei Tage später fühlt man sich wieder so fit, dass man fast Bäume ausreißen könnte.

Berge sind einfach die beste Medizin. Wandern und Radeln standen also auf dem Reha-Plan dieses Wochenende.

Eigentlich sind wir um diese Zeit schon immer auf der Rückfahrt. Müssen wir unsere Kraftquelle wirklich schon verlassen?

Ach was soll’s, wir genießen noch den Sonnenuntergang hinter den Bergen und einen entspannten Abend und fahren morgen früh zurück.

image.jpeg
Carpe diem – Nutze den Tag

23.-26.06.16 Kraftort

Ganze sechs Wochen hat es gedauert bis wir wieder dahuim san.

Vier herrliche Tage im Allgäu sollten mich wieder auf die Spur bringen.

und das war das passende Programm dazu:

 

Burgruine Fluhenstein
Burgruine Fluhenstein
  • Stand up paddeling am Alpsee mit herrlicher Bergkulisse
  • gemütliches Radeln nach Oberstdorf entlang der Iller bis zum Illerursprung
  • Wanderung zum verschwundenen Dorf Oberried oberhalb von Sonthofen
  • Nordic walking auf dem Hornweg am Immenstädter Horn mit teils abenteurlicher Wegsuche

Die Bewegung (oder vielleicht besser Reha-Sport) und die Ruhe haben dazu geführt das ich ein paar Entscheidungen treffen konnte.

 

16.05.16 Abschied auf Zeit

IMG_2595
Bis bald geliebtes Allgäu

Oh Mann, war das wehmütig heute morgen…

Die Tür in Burgberg hinter sich zu schließen und nicht zu wissen, wann wir das nächste Mal dort unsere gemeinsame Bergzeit genießen können.

Morgen früh geht es dann nach Lich für die OP-Voruntersuchungen und das OP- und Narkosegespräch. Hoffentlich ist bald Freitag. Dann ist zumindest der erste Schritt geschafft.

 

14.05.16 Auf Starkregen folgt Sonne

image

Matthias und ich sind gestern noch spät in unsere Wahlheimat
im Allgäu aufgebrochen.

Das Wetter in Burgberg spiegelt meinen derzeitigen Gemütszustand perfekt wieder.

Es ist einfach schwer zu akzeptieren, dass ich die Berge jetzt eine ganze Weile nur von unten sehen werde. Auch meinen Lieblings-Radlschrauber Flo von Limit Bikes (bester Radschuppen im Oberallgäu)  musste ich heute auf die nächste Saison vertrösten.

Und dann kommt auf einmal die Sonne raus und ich denk‘ mir, Georgie hatte recht als er gestern sagte:

Elke du beginnst jetzt ein neues Leben. Lass es einfach zu, dass du dein Jetziges hinter dir lässt und nutz die Chance auf Veränderung.

Heut hab ich erst mal die Chance genutzt noch einmal auf einen Berg (es war wirklich nur ein kleiner, der Mittag) zu steigen. Aber man muss ja auch behutsam anfangen mit Veränderungen, oder was meint ihr? 😜

Auf dem Weg zum Mittag
Auf dem Weg zum Mittag