Das Leben mit Fatique Vol. 9 – Selbst ist die Frau

Ist es wirklich verwunderlich, dass ich mich von Ärzten gerade etwas abwende?

Ich habe einfach das Gefühl mir kann keiner so richtig helfen. Es ist diese grosse Ratlosigkeit die ich immer wieder erlebe wenn ich bei einem Arzt sitze und von meiner Erschöpfung und meinen Schmerzen spreche. Der eine schiebt es auf die Psyche, der andere meint es wäre was mit dem Rücken, und der dritte sagt, damit kenne er sich nicht aus, aber müde seien wir doch alle mal.

Ich habe versucht mir selbst Informationen zu beschaffen, welche Untersuchungen gemacht werden sollten, welche Blutwerte notwendig sind um eine Fatique zu erkennen bzw. zu behandeln. Alles in allem doch eher ein Fischen im Trüben. Nach dem Motto, als kann, nichts muss… helfen.

Da war noch ein Hinweis, dass der Epstein-Barr-Virus eine CFS/ME auslösen kann, und ja das Pfeiffersche Drüsenfieber hatte ich tatsächlich in 2007. Und auch die Warnhinweise für Narkoseärzte für PatientInnen mit CFS/ME passen haargenau zu meinen Erfahrungen mit Narkosen in meiner Fatique Zeit. Und dann doch immer wieder der Hinweis, dass man unterscheiden muss zwischen tumorassoziierter Fatique und einer CFS/ME. Selbst wenn mir irgendein Arzt tatsächlich die ein oder andere Art bescheinigen würde, bringt mich das in meinem Alltag irgendwie weiter?

Ich fahre gerade ganz gut mit Ginseng und Vitamin D. Unerklärlicherweise war mein Vitamin D Spiegel wieder absolut im Keller (kann auch wieder keiner erklären). Und Ginseng pustet mein verkrustetes Hirn durch. Ich habe weniger Wortfindungsstörungen und kann mich auch mal für eine Stunde auf etwas konzentrieren. Halleluja 🥳

Dieses Gefühl mal wieder drei Sätze ohne Ähs und „komme grad nicht drauf wie das heißt“ an die Frau/den Mann zu bringen. Dazu meine Globuli und der Zombie in mir verwandelt sich mehr und mehr wieder in einen Menschen zurück.

Ach ja hier noch mal die kleine Auflistung was ich sonst noch so geändert habe während des letzten Jahres

  • ich trinke keinen Alkohol mehr
  • ich faste 16:8 Intervall
  • ich trinke täglich meinen frisch gepressten Gemüsesaft
  • ich meditiere jeden Tag
  • ich mache jeden Tag meinen Sonnen/Mondgruß
  • ich mache regelmäßig Pilates

Und jetzt bitte einmal alle kräftig Daumen drücken, dass ich damit auf dem richtigen Weg bin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s